Mechanical Plating

Mechanical Plating – Mechanische Verzinkung

Mechanical Plating ist ein Oberflächenveredlungsprozess zur Erzeugung fest haftender, vor Korrosion schützender Metallüberzüge aus Zink, Zinn oder deren Legierungen auf Eisen und Stahlteilen. Das Mechanical Plating-Verfahren verhindert weitestgehend die Wasserstoffversprödung bei gehärteten Stahlteilen. Die durch das Mechanical Plating erzeugten Metallüberzüge sind duktil und von einer matt glänzenden Oberfläche.

 

Download: Mechanical Plating Korrosionsschutz für hochfeste Verbindungselemente

Grundlagen

Die entfetteten Werkstücke (Schüttgutteile) werden zusammen mit einer speziellen Glaskugelmischung (Verhältnis Glaskugeln zu Werkstoff 1:1) in die Platierungstrommel eingebracht.

Durch Zugabe von Aktivatoren und Additiven wird das Werkstück von Rost und Zunder befreit und die Oberfläche durch den nachfolgenden Einsatz von Promotoren aktiviert. Anschließend werden die proportional zur Oberfläche berechneten Metallpulvermengen zugesetzt und durch die Relativbewegung auf die Werkstoffoberfläche gleichmäßig aufgewalzt. Während des Umwälzens mit ca. 16 bis 20 U/min. wirken die Glaskugeln als Träger für die Metallpulverteilchen und applizieren diese auf die Werkstoffoberfläche, wo sie durch Kaltverschweißung haften bleiben.

Der beim Umwälzen entstehende Druck der Glaskugeln sorgt für die entsprechende Verfestigung des Gefüges. Die Größe der Glaskugeln wird so gewählt, dass das Metallpulver auch in Vertiefungen, z.B. auf den Grund von Gewinderillen, gelangt und somit eine optimale Beschichtung erreicht wird.

Verfahrensvorteile

Mechanical Plating bietet folgende verfahrensspezifische Vorteile:

  • Kein Auftreten von Wasserstoffversprödung
  • Kein Verkleben der beschichteten Teile
  • Gleichmäßige Schichtdicke und exzellente Oberflächenhaftung
  • Keine Härteschwankungen während des Prozesses
  • Optimale Korrosionsbeständigkeit
  • Ausgezeichnete elektrische Leitfähigkeit
  • Umweltfreundlicher Prozess
  • Verschiedene Nachbehandlungen verfügbar (Passivierungen und Versiegelungen)

Beschichtungsvorgang

Mechanical Plating: Verfahrensschritte

  1. AKTIVIEREN | CW-Galvotec Aktivator B
  2. KUPFERFLASH | CW-Galvotec Cleaner MP4
  3. ZINKFLASH | CW-Galvotec Promotor MP
  4. SCHICHTAUFBAU | Zink / Zinn / Aluminium
  5. SEPARIEREN / NACHBEHANDELN / TROCKNEN

Anlagentechnik

Anlagentechnik und Beratung

Für den Bereich Mechanical Plating konzipieren, entwickeln und bauen wir Beschichtungsglocken. Mit einem eigenen Anlagenbauunternehmen, welches auf Sondermaschinenbau spezialisiert ist, entwickeln wir Anlagen nach den Bedürfnissen unserer Kunden. Dabei beteiligen wir uns mit unserem Prozess-Know-how eng am Entwicklungsgeschehen und begleiten die Anlagen bei der Inbetriebnahme.

Ansprechpartner

 

Artur Dumrau

+49 2375 925 186